Ein Gedanke: Den eigenen Weg finden

"Ich bin achtundzwanzig und habe einen Scheiß.

Ich hasse Sport, ich kann nicht zeichnen. Ich habe versucht, Klavier zu spielen, aber da ist nichts zu machen. Der einzige Sinn, den ich in meinem Leben finde, ist Stumpfsinn. Ich gehe immer weiter, aber nichts ändert sich.

 

 Wenn ich eines Tages meinen Weg finde, wird es mit Sicherheit eine Sackgasse sein."

Aus: "Der Poet der kleinen Dinge" von Marie-Sabine Roger

Ihre Coachingfragen zum Weiterdenken:

  • Wie wäre es, wenn Stumpfsinn der einzige Sinn in Ihrem Leben wäre? Wie können Sie verhindern, dass dies jemals geschieht?
  • Was beinhaltet ein sinnvolles Leben für Sie? Und wieso?
  • Welchen Lebensweg gehen Sie gerade? Und wieso haben Sie gerade diesen eingeschlagen?
  • Können Sie ausschließen, dass Ihr Weg in einer Sackgasse enden wird? Und würde das auch Ihr bester Freund sagen?
  • Wohin wird Ihr Weg Sie in naher Zukunft führen? Welche Alternative lockt Sie? Und wieso?