Ein Gedanke: Eine einzige graue Suppe

"Ich habe nicht bemerkt, wie die achtzehn Jahre zwischen meiner Grundschulzeit und heute Abend vorbeigerauscht sind. Sie kommen mir vor wie eine einzige graue Suppe, mit zwei, drei Petersilienstängeln obendrauf. Es muss sich dringend etwas ändern.

Wenn schon kein Schicksal, dann sollte ich doch vielleicht wenigstens eine Zukunft haben".

Aus: "Der Poet der kleinen Dinge" von Marie-Sabine Roger

Ihre Coachingfragen zum Weiterdenken:

  • Wie sieht die Suppe Ihres Lebens aus? Wie schmeckt sie? Wonach riecht sie? Ist sie kochend heiß, eiskalt oder eher lau? Was schwimmt darin? Trinken oder löffeln Sie Ihre Lebenssuppe? Welche andere Suppe wäre Ihnen lieber?
  • Haben Sie ein Schicksal? Gibt es ein wiederkehrendes Thema in Ihrem Leben? Das sich Gehör verschafft, über das Sie stolpern oder das sich in Ihr Blickfeld drängt?
  • Wenn Sie eine Zukunft haben dürfen - wie soll diese aussehen? Wer wollen Sie künftig sein? Und wieso? Was wollen Sie tun? Und wozu?