Ein Gedanke: Vom Wollen und Bekommen

„Das Meiste von dem, was wir haben, ist etwas, das wir ursprünglich gar nicht haben wollten. Es ist uns nur zugefallen. Später haben uns tausend gute und schlechte Gründe daran gehindert, es wieder loszuwerden. Uns als wir es endlich wieder loswerden hätten können (manchmal sehr viel später), waren wir uns plötzlich nicht mehr sicher, ob das, was dann noch übrig bleibt, ausreicht, um auf eigenen Beinen zu stehen.“

 

Aus: „Tagsüber dieses strahlende Blau“ von Stefan Mühldorfer

Ihre Coachingfragen zum Weiterdenken:

  • Was haben Sie in Ihrem Leben, was Sie ursprünglich gar nicht haben wollten? Würden Sie es gern wieder loswerden? Und wieso?
  • Was hätten Sie schon längst loswerden können, wenn Sie gewollt hätten? Und weshalb ist es gut, dass Sie es behalten haben?
  • Was wäre, wenn Sie alles loswürden, was Ihnen ungewollt zufiel? Was bliebe dann noch übrig? Und wie zufrieden wären Sie damit?
  • Was wäre, wenn Sie immer alles bekommen hätten, was Sie gewollt haben? Und was ist gut daran, dass dies nicht passiert ist?